House of Hope – wir helfen Kindern – Sie auch?

Ich bin der Überzeugung, dass Bildung und Wissen das ganze Leben positiv verändern kann. Durch Bildung bekommt man neue Perspektiven, neue Sichtweisen und die Ermächtigung, das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Ich fühle mich gesegnet, weil ich aus einer Familie komme, in der Bildung sehr wichtig war und immer noch ist. Ich durfte schon als Kind alles lernen, was ich lernen wollte. Auch wenn an vielen Dingen gespart wurde, für Ausbildung, Musikunterricht und Bücher war immer Geld da. Meine Eltern haben uns dazu ermutigt und darin unterstützt, viel zu lernen und immer neugierig zu bleiben.

So kommt es, dass ich mehrere Studiengänge abgeschlossen und unglaublich viele Zusatzausbildungen gemacht habe, die mir ein sehr breites und fundiertes Wissen geben, auf das ich in meiner Arbeit zurückgreife.

Das, was ich bekommen habe, möchte ich gerne an Menschen weitergeben, die nicht das Glück haben, so gefördert worden zu sein wie ich. Deshalb unterstütze ich den Kinderhilfsverein House of Hope e.V.

House of Hope e.V. hilft seit 2004 Waisen- und Heimkindern im In- und Ausland. Diese Kinder werden oft nur verwahrt und nicht gefördert, wodurch ein massives Ungleichgewicht zu Kindern in intakten Familien entsteht.

Die Gründerin Jeanette Kühn sorgt dafür, dass 100% der Spenden bei den Kindern ankommen. Mit dem House of Hope e.V. will sie diesen jungen Menschen eine Stimme geben und die Voraussetzungen schaffen, dass sie lernen dürfen und nach ihren Fähigkeiten gefördert werden, um so eine faire Chance zu erhalten, sich zu eigenständigen, selbstbewussten und für die Gemeinschaft wertvollen Menschen zu entwickeln.

7_Mein Beitrag

Zu den Projekten und zum Newsletter www.houseofhope.de